Helmuts Fahrradseiten und das Jedermannrennen

Der Sparkassen-HeideRadCup ist eines der wichtigstens Jedermannrennen auf Helmuts Fahrradeseiten.
Der Sparkassen-HeideRadCup ist eines der wichtigstens Jedermannrennen auf Helmuts Fahrradeseiten.
Der Sparkassen-HeideRadCup ist eines der wichtigstens Jedermannrennen auf Helmuts Fahrradeseiten.

Innerhalb der letzten Jahre erfuhr nicht nur Herr Niemeier, Betreiber des beliebten online Breiten-Radsport- & Fahrrad-Magazins „Helmuts Fahrradseiten“ einen enormen Zuspruch – auch Jedermannrennen erfreuen sich inzwischen immer größerer Beliebtheit.

"Bin leider raus. Mir geht´s nicht gut. Euch viel Spaß!"

Am 13.02.2016 ist unser Partner Helmut Niemeier völlig unerwartet verstorben. Sein letzter Post, wenige Stunden vorher, war die Absage der Teilnahme an der O-CTF in Harburg mit den Worten: "Bin leider raus. Seit heute Nacht geht's mir nicht gut. Euch viel Spaß!" Es hat sich ein Team gebildet, das an einer Lösung zur Weiterführung der Webseite - zusammen mit Lilianna Niemeier - arbeitet.

Wir wünschen seiner Familie viel Kraft für die Zukunft und sprechen unser herzliches Beileid aus.


Faszination Jedermannrennen

Die Tage an denen Rennrad-Wettkämpfe ausschließlich aktiven Rennfahrern mit einer gültigen Lizenz vorbehalten waren, sind Geschichte. Inzwischen haben sich Jedermannrennen deutschlandweit als fester Bestandteil der Veranstaltungsszene etabliert und sind unumstritten ein reizvoller Wettbewerb für ambitionierte Freizeitsportler. Auf Helmuts Fahrradseiten kann sich jeder Rennradbegeisterter informieren

Freizeitsport mit professioneller Organisation

Doch was macht Jedermannrennen im Radsport eigentlich so beliebt, dass sie mittlerweile echte Teilnehmermagneten sind und sogar Lizenzrennen von den Spitzenplätzen verdrängen? Zum einen bekommen Anfänger im Rahmen eines Jedermannrennens  einen ersten Einblick und einfachen Einstieg in die Rennsport-Szene. Professionelle Organisationsstrukturen garantieren andererseits qualitativ hochwertige Radrennen. Dazu gehören professionelle Zeitnahmesysteme ebenso wie sportgerechte Verpflegung und wettkampfgerechte Altersklassenwertungen. Durch die Einteilung in mehrere Startblöcke, die anhand der individuellen Durchschnittsgeschwindigkeit in km/h ermittelt werden, haben alle Fahrer eines Blocks ein ähnliches Leistungsniveau, sodass kein Starter Angst haben muss auf der Strecke zu bleiben.

Gemeinschaftsgefühl vor Ergeiz

Hinzu kommt, dass  bei Jedermannrennen nicht der Konkurrenzgedanke sondern das Gemeinschaftsgefühl  an erster Stelle steht. Mit mehreren hundert Radsportlern zusammen an den Start zu gehen, die Herausforderung anzunehmen und sich - wenn’s mal steil Bergauf geht - gegenseitig zu motivieren, ist für viele Freizeitsportler etwas ganz besonderes. Hinzu kommen die landschaftlich reizvollen Strecken entlang idyllischer Seen, Wälder und Berge, welche, im Gegensatz zur individuellen Trainingsrunde, komplett für den Straßenverkehr abgesperrt werden. Trotzdem mangelt es entlang der Strecke erfahrungsgemäß nicht an jubelnden Zuschauermengen, die dem ganzen Jedermannrennen eine richtige „Tour de France Atmosphäre“ verleihen.

Freizeitsport unter professionellen Wettkampfbedingungen lautet das Geheimnis hinter der „Faszination Jedermannrennen“. Radfahrer jeder Altersklasse und jedes sportlichen Niveaus haben so die Möglichkeit echte Rennatmosphäre zu schnuppern.

Alle Termine auf "Helmuts Fahrradseiten"

Ob nun mit Rennlizenz oder ohne - für alle interessierten Jedermänner bietet „Helmuts Fahrradseiten“ mehrere hundert Termine an den Wochenenden von April bis Oktober, bei denen auf Grund der vielfältigen Streckenprofile und unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade definitiv für jeden etwas dabei ist. Ein kleines Highlight bei Helmuts Fahrradseiten ist die „L’Étape du Tour“ in Annecy, welche über 130 km auf der Originalstrecke der Tour de France verläuft.

Ein weiterer Termin auf Helmuts Fahrradseiten den man sich rot im Kalender markieren sollte ist ganz klar der Sparkassen-HeideRadCup rund um Torgau. Auf vier verschiedenen Strecken mit 40 km, 70 km, 110 km und 140 km Länge geht es quer durch das einzigartige Leipziger Neuseenland und die angrenzende Dübener Heide. Trotz abwechslungsreicher, anspruchsvoller Rennstrecke lohnt ein Blick abseits der Straßen. Die rekultivierte Tagebaulandschaft rund um Leipzig bietet allen Teilnehmern eine deutschlandweit einmalige Kulisse. Neben dem Jedermannrennen selbst ist natürlich im Start- und Zielbereich für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt und auch die jüngsten Radfahrer können auf einer 4 km langen Rennstrecke beim AOK PLUS KidsCup an den Start gehen und tolle Preise gewinnen. 

Neben Jedermannrennen bieten Helmuts Fahrradseiten zahlreiche Veranstaltungstipps für alle RTF, CTF und Mountainbike interessierten. Wer sich aber zunächst über das richtige Rennrad oder die passende Kleidung informieren möchte, auf der Suche nach einem guten Radladen in seiner Nähe ist, oder die neuesten Rennrad-Trends auf keinen Fall verpassen möchte, kann sich im Forum von „Helmuts Fahrradseiten“ anmelden und sich mit anderen begeisterten Jedermännern austauschen. Wem das immer noch nicht reicht, kann natürlich auch über Facebook immer auf dem Laufenden bleiben. 

Newsletter

Sponsoren und Partner